* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






stärke

Ich weiß nicht, was ich getahn hätte, hätte ich sie nicht kennen gerlernt.
Mein leben war leer, es gab nichts das mich aufbaute oder mir kraft gab. Niemand der mir sagte das ich alles schaffe was ich will, niemand der mir sagte das ich etwas besonderes bin. Ich dachte immer das jeder Mensch, der es verdient hat etwas gutes bekommt. Ich fragte mich was ich falsch machte, das mir nicht gutes passierte. Dann traf ich sie, die Person die mir sagte das ich alles  schaffen konnte wenn ich an mich glaube, wenn ich mich dazu bereit erkläre zu kämpfen. Ich war in einem Loch aus dem ich glaubte nie wieder zu entfliehen, doch sie zog mich raus. Sie half mir mein eigenes ich wieder zu finden, und nicht diese Maske die ich trug. Wenn die Kugel von vorne kahm stand sie vor mir, und nicht wie alle anderen hinter mir. Sie fing die Kugel ab und  beschütze mich wie ihr Kind. Und liebte mich wie eine Mutter.
Ich bin dankbar dafür das ich sie kennen lernen durfte. Ich bin dank bar dafür das sie mir Geschenkt wurde. Wie ich sagte jeder Mensch der es vediente bekahm etwas gutes in sein Leben. Ich hab mich immer gefragt was der Sinn des Lebens ist wenn man nicht einmal schöne Momente mit jemandem teilen konnte. Doch ich hatte jetzt eine Person mit der ich ALLES teilen konnte ohne auch nur darüber nach zu denken was passieren würde wenn sie einmal weg währe.
Ich dachte nur darüber nach den Moment zu leben und mich nicht um sachen zu kümmern die erst in 20 Jahren passieren könnten---

15.1.15 22:02


Werbung


....

Ich liege neben ihm. Er beobachtet mich, aber er weiß nicht das ich das sehe. Ich beobachte und rede mit ihm wenn er schläft. Ich weine. Er sieht es und fragt was los ist. Dies passierte in meiner Fantasy, in echt saßen wir da und redeten kein Wort. Wir redeten vielleicht alle 5 Minuten ein Wort. Auch wenn es nur wenig war was wir sagten bedeutete es mir viel. Seine stimme zu hören war wie Musik in meinen Ohren ohne die ich nicht leben wollte. Diese Musik war die Musik meines lebens. Gäbe es diese Musik nicht in meinem Leben würde ich unter gehen.
Ich musste mich entscheiden, ob ich diese Musik behalte oder ob ich versuche ohne diese Musik zu leben. Diese entscheidung ist schwer.
Ich habe oft versucht ohne diese Musik zu leben, und es hat niemals funktioniert. Ich würde diese Musik, diese Melodie gerne aus meinem Kopf bekommen aber auf der anderen seite würde ich gerne jedes mal zu dieser Musik tanzen.
Es vergingen 3 jahre seit ich mich in ihn verliebt habe, und diese Geschichte hatte noch lange nicht ihr Ende gefunden.

13.1.15 23:06


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung